Karlsruher Grat

Kaum aus dem Urlaub zog es uns auch schon wieder in die Berge. Da die Wettervorhersage nicht besser hätte sein können, entschieden wir uns für eine kleine aber anspruchsvolle Tour über den Karlsruher Grat. Im Wanderführer wurde dieser uns als "berühmteste `Kletter`-Wanderroute des Schwarzwaldes" bezeichnet. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich.

1 Kommentar

Frühlingserwachen am Kandel

kandel006Land: Deutschland
Datum: 25. April 2010
Region: Breisgau Hochschwarzwald

Vorgeschichte:
Im Wetterbericht wurde uns ein sonniges und warmes Frühlingswochenende vorausgesagt, so das klar war, dass unserer geplanten Tagestour im Südschwarzwald nichts mehr im Wege steht. Mit voller Montur und guter Laune fuhren wir von Freiburg aus nach Glottertal, um von dort den Kandel zu erklimmen.

(mehr …)

0 Kommentare

Osterwanderung am Battert

osterwanderung015Land: Deutschland
Datum: 05. April 2010
Region: Nordschwarzwald

Vorgeschichte:
Vergangenes Jahr an Ostern haben wir zum ersten Mal, gemeinsam mit Freunden, eine Wanderung unternommen. Dieses Jahr beschlossen wir daraus eine Tradition zu machen und haben auf Ostermontag zu einer Wanderung eingeladen. Aus einem Wanderführer über den Nordschwarzwald wählten wir eine Route von 12km aus, die rund um das Gebiet des Batterts führt.

(mehr …)

0 Kommentare

Schneeschuhwanderung Belchen

schneeschuhtour002Land: Deutschland
Datum: 16. Januar 2010
Region: Schwarzwald

Vorgeschichte:
Während der Winterwanderung in der Pfalz kam die Idee auf, bei nächster Gelegenheit eine Schneeschuhtour im Schwarzwald zu unternehmen. Bereits nach Weihnachten wurden konkrete Pläne geschmiedet, was die Vorbereitung und die Durchführung einer solchen Wanderung betrifft. Etwas unentschlossen waren wir bei der Frage, ob wir eine geführte Tour buchen oder auf eigene Faust los ziehen sollen. Nach mehrmaligem Überlegen und viel Recherche entschieden wir uns gegen die geführte Variante, da es rund um den Feldberg und den Belchen ausgeschilderte Schneeschuhtrails gibt. So kam es, dass wir bei besten Voraussetzungen am Samstag Morgen in Aitern standen, um uns im Schnee auf den Weg hoch auf den Belchen zu machen.

(mehr …)

0 Kommentare